Donnerstag, 21. Januar 2016

Vorbericht: Baden-Baden gegen Niederwiesa und Rodewisch

Am kommenden Wochenende spielen die Damen der OSG Baden-Baden die dritte Doppelrunde in der Frauenbundesliga. Am Samstag geht es ab 14 Uhr gegen den Tabellenletzten aus Niederwiesa, der den amtierenden deutschen Meister nicht allzu stark fordern sollte.

Wesentlich spannender dürfte dann das Match am Sonntag ab 9 Uhr sein, spielt man doch gegen den Gastgeber und Tabellenvierten aus Rodewisch, der immerhin Vizemeister Schwäbisch Hall in Runde  2 deutlich mit 5:1 bezwingen konnte. Bei zwei anvisierten Siegen könnte der Sprung auf Platz drei gelingen und der Anschluss an die Spitze gehalten werden.

Blick auf Rodewisch 

Das tabellarische Spitzenspiel des Wochenendes dürfte die Begegnung zwischen dem Tabellenersten Bad Königshofen und dem Hamburger SK sein, der nach 5 Spielen überraschend den 2. Platz belegt. Falls Hamburg eine ähnlich starke Aufstellung wie gegen Baden-Baden an die Bretter bringt wäre eine weitere Liga-Überraschung im Bereich des Möglichen.

Rodewisch City 

Im Kampf gegen den Abstieg sollte Reisepartner Karlsruhe zumindest gegen Niederwiesa voll punkten um einen kleinen Abstand zu den Abstiegsplätzen zu schaffen. Wir werden wieder live und vor Ort über das Geschehen in Rodewisch berichten. Am Samstag, 23.01. ab 14 Uhr und am Sonntag, 24.01.ab 9 Uhr. 

Bilder aus dem Jahr 2004:

Spiellokal Ratskeller 

... 

Die Maskottchen der Rodewischer Schachmiezen 

Wolfgang Schwarzer, Teamchef Rodewisch

Ketino gegen Elisabeth Pähtz 

Und (versteckt) das drittes Maskottchen... 

Spielsaal in Rodewisch 

Tatjana Vasilievich gegen Ketino

Thilo Gubler (2004!)


Keine Kommentare:

Kommentar posten